Zum Inhalt springen
Farbmuster header Folgeseiten magenta
Farbmuster header Folgeseiten magenta
Farbmuster header Folgeseiten magenta
Farbmuster header Folgeseiten magenta
Farbmuster header Folgeseiten magenta
Pastoraler Raum Neuwied
Katholische Kirche an Rhein und Wied
Pastoraler Raum Neuwied
Pastoraler Raum Neuwied
Pastoraler Raum Neuwied
Pastoraler Raum Neuwied
Pastoraler Raum Neuwied
Pastoraler Raum Neuwied
Katholische Kirche an Rhein und Wied

Christopher Hoffmann:Einfach himmlisch!

Datum:
4. Mai 2024
Von:
Fixpunkt - Christopher Hoffmann
Christopher Hoffmann

Der Monat Mai ist voller Feiertage. Auch kommende Woche ist frei – dank Christi Himmelfahrt. Aber was soll das bedeuten – Christi Himmelfahrt!? Eine Raumfahrt mit Jesus als Astronaut? Sicher nicht. Im Englischen gibt es zwei Begriffe, die weiterhelfen können. "sky", also der astronomische Himmel. Und "heaven", der religiöse Himmel.

Einen, der sich mit beiden Himmeln auskennt, durfte ich für ein Interview im SWR treffen, wo ich regelmäßig über Gott und die Welt sprechen darf: Den Astrophysiker Heino Falcke. Er hat als erster Mensch ein so genanntes Schwarzes Loch fotografiert. 2019 ging das Bild milliardenfach um den Globus. Heino Falcke ist aber auch überzeugter Christ. Für den Professor sind Naturwissenschaft und Glaube kein Gegensatz, sondern ergänzen einander. Er sagt: "Wer behauptet, Gott sei überflüssig, weil die moderne Physik alle Fragen beantwortet habe, macht es sich zu einfach.

Im Gegenteil sage ich: Gott ist heute nötiger denn je.

Der großen philosophischen Frage, woher wir kommen, ist die Naturwissenschaft letztlich keinen einzigen Schritt nähergekommen."

Was aber bedeutet das Fest Christi Himmelfahrt einem Wissenschaftler, der zum Weltraum forscht? Falcke sagt: "Wir werden nichts mitnehmen von dem, was wir hier auf der Erde schaffen. Und auch das ganze Universum ist entstanden und wird wieder vergehen. Und doch sind wir, glaube ich, eingebettet in eine größere Hoffnung. Wir kommen von einem Schöpfer und wir gehen wieder zu einem Schöpfer. Und da bin ich zu Hause. Und da empfinde ich auch den Sinn meines Lebens."

In diesem Sinne: Einen schönen Feiertag!

Christopher Hoffmann, Pastoralreferent im Pastoralen Raum Neuwied